8. Vereinsfahrt, 02./05. Mai, 2019, Wernsig:

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren. Es war einmal eine Frau, die gebar ein Söhnlein… Nein, nein! Hat nichts mit der achten Vereinsfahrt in Folge zu tun.
Ist auch kein Motto, das unser Treiben beeinflussen sollte oder so etwas. So fängt ein Märchen der Gebrüder Grimm an und wird derzeit in der Puppenbühne in Wernswig aufgeführt.

 

 

 

 

 

Diese befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Pfarrhaus.
Hat also nichts mit uns zu tun. Oder doch?

 

 

 

 

 

Nun, im recht langen Märchen der Gebrüder Grimm gilt es u.a. auf drei rätselhafte Fragen Antworten zu finden. Dies könnte man auf uns übertragen, auch wenn die Fragen recht einfacher Natur wären und keine anspruchsvollen Antworten zu erwarten sind;-).

 

 

 

 

 

 

 

1te Frage: Wann gibt es etwa zu essen?

 

 

 

 

 

 

 

2te Frage: Was gibt es wohl zu essen?

 

 

 

 

 

 

 

3te Frage: Wann gibt es wieder etwas zu essen?

 

 

 

 

 

 

 

Oder: Wann zum Teufel ist das Training zu Ende?

Da haben wir Ihn, den Teufel.

Natürlich, Essen ist schon wichtig, aber auch das gemeinsame Training. Wie immer anspruchsvoll und abwechslungsreich. Shaolin-Kempo und Kobudo standen auf dem Programm. Gesellige Runden blieben ebenfalls nicht aus. Das Kinoprogramm in der Scheune fiel leider der Technik zum Opfer. Als Ersatz haben wir die Weinvorräte entdeckt, und diese –natürlich gemäßigt- in die geselligen Runden einbauen können.

 

 

 

 

 

Das Wetter machte uns einen dicken Strich durch die Rechnung. Es war zu kalt. Und bei Schneefall am Samstag war es auch nicht gerade ratsam draußen zu trainieren.

 

 

 

 

 

 

 

So, zum Abschlussfoto noch mal aufgestellt. Und, wer hat sie nicht im Kopf, die Frage: Wenn ich heute Abend zu Hause bin, was gibt es zu ……?

 

 

 


Posted in Allgemein